Monatsziel August 2017 – S. gibt was auf die Ohren!

Share this post by e-mail
You can enter up to five recipients. Seperate them with a comma.





The provided data in this form is only used to send the e-mail in your name. They will not be stored and not be distributed to any third party or used for marketing purposes.

Puh! Der Juli war ziemlich aufregend für mich! Erst habe ich spontan meine erste Challenge veranstaltet und dann war ich auch noch live im Radio!

Gemeinsam mit Sandra habe ich mit Markus Hörster und Christian Cordes über Social Media und Bloggen gesprochen. Nachhören kannst du die Episode der Sendung „Logbuch Digitalien“ auf dem Blog der beiden Jungs. Dort findest du auch die beiden vorangegangegen Folgen und kannst das Logbuch auch als Podcast abonieren!

Darum ist auch spontan das Monatsziel für Juli ausgefallen. Dafür starte ich heute pünktlich mit dem Juni Rückblick, zeige dir meine neuen Visitenkarten und verrate dir, welches Kreativ-Ziel ich mir für den August vorgenommen habe!

Monatsziel Juni 2017 – Rückblick

Verkan(n)tet

Im Juni war mein Ziel, längst überfällige Visitenkarten für The organized Cardigan zu kreieren, damit ich mich auch mal bei einem Treffen bekannt machen kann. (Wortspiel, Wortspiel ;) ).
Pünktlich zum Monatsende hatte ich das Design dann auch tatsächlich fertig und die Bestellung konnte raus gehen. Entschieden habe ich mich für Moo – denn! halt dich fest! – dort gibt es Visitenkarten aus recycleten T-Shirts! Wie cool und passend ist das denn bitte?! :) Zwei Wochen später waren sie dann da und ich muss sagen: Ich bin ehrlich gesagt ganz schön stolz auf mich, weil ich meine ersten, selber designten Visitenkarten ganz schön gelungen finde. :)

Visitenkarten von Moo aus recycleten T-Shirts

Allerdings ist mir mittlerweile aufgefallen, dass ich das mit den recycleten T-Shirts immer dazu sagen muss, weil es ja nicht auf den Karten drauf steht. Naja – du und ich wissen es und ich werde nicht müde, es jedem zu erzählen, der eine Karte bekommt. ;D Wie gefällt dir denn meine Eigenkreation?

Monatsziel August: S. gibt was auf die Ohren!

Monatsziel August 2017

S. gibt was auf die Ohren!

Wenn du mir auf Social Media folgst, hast du schon des öfteren gelesen, dass ich auf der Suche nach guten Podcasts bin. Das Thema treibt mich also schon ziemlich lange rum und auch das Thema Radio begleitet mich seit meinen ersten Studientagen. Im Grundstudium habe ich sogar einen Teil meines Pflichtpraktikums beim Bürgerradio verbracht! :) Und da ich so viele tolle Rückmeldungen zu meiner Stimme in meinen Videos bekomme… dachte ich mir: Warum also nicht mal selber ganz gezielt zum Mikro greifen?!

Lust auf eine Hörprobe? Hier gehts zu meinen Videos auf YouTube.

Im August wird es also soweit sein und ich versuche mich an Audio… in welcher Form auch immer?! :-O Ich dachte zunächst daran, ältere Blogbeiträge zusätzlich zum geschriebenen Text einfach mal zu vertonen. Oder ich nehme gleich ein kleines Audiobook auf?
Wie findest du die Idee? Oder hast du vielleicht noch viel coolere Ideen?! Immer her damit, schließlich musst du dir mein Gesabbel dann ja auch anhören…

Also, ich höre. ;) (Sorry. Ich kanns einfach nicht mit den Wortspielen lassen. *shameonme* :D )

Was machst du denn im August?

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Nanni
    2. August 2017 at 16:39

    Hallo,

    oh wie schade, dass ich die Challenge verpasst habe. Da hätte ich auch gerne mitgemacht. Ich habe schon einiges an Kleidung reduziert. Da ich auch etwas abgenommen und mich nun in meinem Körper wohler fühle, fällt es mir leichter mit weniger auszukommen, weil mir die Klamotten nun besser an mir gefallen ;) Ich würde gerne auch den Kleiderschrank meiner Tochter (1,5 Jahre alt) bewusster gestalten, aber das ist echt eine Herausforderung. Zumal man einfach nie abschätzen kann, wie oft man sie an einem Tag umziehen muss, weil sie so gerne draußen spielt und eben auch noch beim Essen kleckert. Vielleicht ziehe ich das einfach mal einen Monat lang für mich allein durch. Oder planst du eine Wiederholung der Challenge?

    Liebe Grüße,
    Nanni

    • Reply
      Sunray
      2. August 2017 at 18:22

      Hallo liebe Nanni!
      Wie schön, dass du dich jetzt so wohl fühlst! Das freut mich sehr für dich! Momentan kann ich mir vorstellen, die Challenge im Herbst oder Winter zu wiederholen. Also wenn du aktuell Bedarf hast, müsstest du das für dich machen. Aber du kannst ja auch jetzt „üben“ und dann noch mal mitmachen, wenn wir wieder gemeinsam starten! :) Ich würde mich auf jeden Fall sehr freuen! :)
      Ganz herzliche Grüße und hab vielen Dank für deinen Kommentar!
      Sunray

  • Reply
    Oliver Tacke
    4. August 2017 at 13:36

    Ich dachte zunächst daran, ältere Blogbeiträge zusätzlich zum geschriebenen Text einfach mal zu vertonen. Oder ich nehme gleich ein kleines Audiobook auf?

    Das mit deiner Stimme kann ich mir auf jeden Fall gut vorstellen. Blogbeiträge zu vertonen könnte bestimmt ein guter Start sein — gerade wenn daraus sinnvoll gruppiert vielleicht wirklich ein kleines Audiobook entstände. Hmm. Aber ob das ein guter Mehrwert gegenüber deinen Texten wäre, weiß ich nicht. Dann könnte ich mir eher etwas Videoartiges vorstellen. Da müsstest du gar nicht drauf zu sehen sein, sonder nur zu hören. Da hast du mit dem kurzen Bildbearbeitungstutorial ja auch schon experimentiert. Könnte aber auch eine Motivsafari durch die Stadt sein, Wirkung von Kleidungsstücken in unterschiedlichen Lichtverhältnissen oder unterschiedlichen Kombinationen, mehr „Customize your …“-Videos, usw.

    • Reply
      Sunray
      10. August 2017 at 17:20

      Du bist ganz lieb, vielen Dank Olli! :) Ich dachte so weiter in letzter Zeit, dass ich ein bisschen mit den Formaten rumexperimntiere. Eine kleine „Audiobook“ Reihe aus / zu meiner Aufgeräumt Serie und dann tatsächlich auch so ein Podcast Format, in dem ja eher locker geplaudert wird.
      Videos sind ja auch dein Thema, nech ;) Ich danke dir für deine Anregungen und Rückmeldung! Ganz liebe Grüße, Sunray

  • Reply
    Natalie Weigel
    5. August 2017 at 8:37

    Liebe Sunray,
    deine Visitenkarten finde ich ausgesprochen toll! Und wie cool ist das T-Shirt-Recycling bitte!?! Ich wusste gar nicht, dass das geht. Aber es ist sehr passend!
    Ich bin noch recht neu auf deinem Blog, kann dir aber schon nach 2 Artikeln sagen, dass du mir sehr geholfen hast! Ich hatte zwar schon vorher von Capsual Wardrobes gehört, wusste aber nicht, wie man so etwas zusammen stellt. Vor allem habe ich auch keinen Sinn darin gesehen, weil ich sowieso nur sehr wenige Kleidungsstücke habe. Mittlerweile habe ich aber kapiert, dass wenige Kleidungsstücke nicht gleich auch eine Capsual Wardrobe ist, sondern einfach nur wenige Kleidungsstücke. Ich musste sie mit deinen Tipps nur mit wenigen Teilen aufstocken und siehe da, das morgendliche Anziehen ist gar nicht mehr frustrierend! Vielen Dank dafür!
    Herzliche Grüße
    Natalie

    • Reply
      Sunray
      10. August 2017 at 17:07

      Liebe Natalie!
      Vielen danke für deine liebe Rückmeldung! Ich freue mich ja sehr, dass diese recyleten T-Shirt Karten bei euch genauso gut ankommen wie bei mir. B-)
      Dein Kommentar zur Capsule ist ehrlich gesagt ziemlich super! ;D „dass wenige Kleidungsstücke nicht gleich auch eine Capsual Wardrobe ist, sondern einfach nur wenige Kleidungsstücke.“ Das stimmt! Und ich freue mich SEHR, dass du bei mir ein paar Anregungen gefunden, hast, aus deinen wenigen Kleidungsstückem eine Capsule zu zaubern, die dich jeden Tag zufrieden macht. SO soll es sein, vor dem Kleiderschrank und hier auf dem Blog. ;)
      Ich danke dir von Herzen für deine Worte und sende dir liebe Grüße! :) <3
      Sunray

    Leave a Reply