Last Minute Weihnachtsgeschenkideen für die, die schon alles haben – außer Zeit

Alle Jahre wieder…

Paaaanik! Alaaarm! Morgen ist Weihnachten!
Naja, ok, nicht ganz. Aber für alle diejenigen, die so kurz vor dem Fest noch mit leeren Händen dastehen, fühlt es sich meistens so an. Und der Grund für die leeren Hände ist in der Regel die Frage: Was schenkt man jemandem, der schon alles hat?! Oder aber: Was schenkt man jemandem, der nichts Materielles geschenkt bekommen möchte?!

Für alle die, die sich mit eben solchen Fragen auch noch vier Tage vor Weihnachten herumquälen, gibt es heute von mir ein paar Last Minute Weihnachtsgeschenkideen der besonderen Art.
Wie wäre es, wenn ihr dieses Jahr das unter anderem kostbarste Gut verschenkt, was wir haben bzw. von dem wir alle immer zu wenig haben?Weihnachtsmann auf Sekretär mit Fragezeichen by TOC
Genau. Ich meine Zeit. Gemeinsame Zeit. Zeit für Erlebnisse. Zeit für Erinnerungen.

Ideen für gemeinsame Zeit, Erlebnisse, Erinnerungen

Meine folgenden Ideen sollen euch als Anregungen dienen, euren lieben Menschen um euch herum gemeinsame Zeit, gemeinsame Erlebnisse und somit auch gemeinsame Erinnerungen zu schenken.

Vieles habe ich selber schon verschenkt oder ausprobiert. Bei den Erlebnissen kann ich natürlich nicht für jede Stadt dieser Welt spezielle Angebote heraus suchen. Aber ich wette mit euch, dass es bei euch in der Nähe auch ähnliche Möglichkeiten und Angebote gibt.
Also, Teechen und Kekschen geschnappt, eine Runde vom „Geschenkestress“ erholen und inspirieren lassen…

Werde Pate

Jemandem mit dem Geschenk eine Freude bereiten und gleichzeitig auch noch etwas Gutes tun?
Das lässt sich leicht einrichten, in dem man Patenschaften verschenkt. Damit meine ich keine menschlichen Patenschaften, sondern tierische.

Fisch Patenschafturkunde by TOC

Ich zum Beispiel bin Fisch-Patin von einem kleinen Juwelen Felshüpfer im Naturhistorischen Museum. Mit meinem kleinen jährlichen Beitrag unterstütze ich so das Museum und bekomme dafür eine Jahreskarte, mit der ich mein Patenkind jeden Tag besuchen kann, wenn ich will, sowie VIP-Einladungen zu Ausstellungseröffnungen.
Im Naturhistorischen Museum kann man aber auch Patenschaften für Ausstellungsstücke wie die legendären Dioramen übernehmen.
Das geht in anderen Museen garantiert auch.

Ihr könnt auch einem Wolf mit einer Patenschaft für einen bestimmten Zeitraum Futter verschaffen.

Auch Tierheime bieten in der Regel Patenschaften an und die felligen Bewohner freuen sich über Unterstützung. Das ist dann vielleicht auch eine schöne Alternative, wenn man kein Tier zu sich nehmen kann.

Ohne hier eine Diskussion über Tierhaltung in Zoos vom Zaun brechen zu wollen, sondern der Vollständigkeit halber: Zoos bieten auch Patenschaften unterschiedlicher Art und für jeden Geldbeutel an. Eine Idee nicht nur für kleine Kinder.

Ab in die Natur

Tiere und Natur finden sich bei mir in der Region zum Beispiel im Otterzentrum in Hankensbüttel. Ich bin mir sicher, solche Möglichkeiten gibt es bei euch auch.

Für alle, die sich gerne in draußen in der Natur ohne Tiere bewegen, bietet sich eine gemeinsame und geplante Erkundung der Region zu Fuß an. Sprich: Wandern. (Man kann natürlich auch einfach einen schönen, ausgedehnten, etwas anstrengenderen Spaziergang machen und sagen, man wäre gewandert. ;) )

Wanderschuhe mal anders by TOC

Bei uns im Harz finden sich wunderbare Wanderrouten, die sich in Schwierigkeitsgraden und Länge unterscheiden. Auf den meisten Routen finden sich kleine „Einkehrstuben“, in denen man den Beschenkten zusätzlich noch mit Zuckerkuchen und Kakao beglücken kann.
Oder ihr packt eine kleine Brotzeit in euren Rucksack und genießt eine Pause im Freien mit herrlichem Ausblick.

Brocken und Trofhaus by TOC

Wenn ihr hoch auf den Brocken kraxeln wollt, solltet ihr euch bitte warm und windfest einpacken! :) Für die aktuelle Wetterlage auf dem Broken sorgt übrigens die BrokenCam.
Für alle, die es nicht hoch oder runter schaffen, gibt es auch die Harzer Schmalspur Bahnen.

Alle, die ihr ein bisschen mehr Action vertragen könnt, schaut, ob es vor Ort Führungen zu regionalen Besonderheiten gibt, eine Bergwerksführung zum Beispiel.
Die findet man bei mir in der Region beispielsweise in Goslar und dem Weltkulturerbe Rammelsberg oder im kleinen Bergwerksstädtchen Lautenthal.

Lautenthal Stollen und Bergabstieg by TOC

Burgen und Schlösser

Wer nicht gerne im Dunkeln unter Tage ist, dem bieten sich bei Ausflügen in die Natur auch Burgen und Schlösser als Wander- (und Spaziergangs-) Ziele an.

Zum Schloss Wernigerode geht es zwar zu Fuß echt steil bergauf, aber das Schloss selber und die Aussicht lohnen sich alle mal.

Deutschland ist ein Land der Burgen und Schlösser und garantiert gibt es auch bei euch ein hübsches, gruseliges, spannendes Gebäude in der Nähe, was erobert und erkundet werden möchte.

Wer die eigenen Stadtgrenzen nicht überschreiten kann oder will, findet Entdeckungsmöglichkeiten auch innerhalb der eigenen Stadtmauern.

Entdecke deine Stadt

Zum Beispiel mit Stadtführungen. In Braunschweig gibt es Stadtführungen nicht nur tagsüber, sondern auch mit einem Nachtwächter zur Abendstunde.

Braunschweig in der Abenddämmerung by TOC

Oder ihr erkundet die Stadt statt zu Fuß mal mit dem Segway.
Oder mit dem Floß.
Oder mit dem Schiff.
Oder ;) mit einem Oldtimerbus von Büssing. Eine Rundfahrt solltet ihr jedoch nicht unbedingt im Hochsommer bei 40°C im Schatten machen, so cool die Busse auch aussehen, sie haben keine Klimaanlage, außer Fenster, is klar, nech? ;) Und dann ist nicht nur euer Geschenk gar nicht mehr so cool.

Museen & Ausstellungen

Museen und Ausstellungen müssen gar nicht staubig und trocken sein. Ganz im Gegenteil: Im Braunschweiger Landesmuseum läuft gerade eine Ausstellung zu 40 Jahre Playmobil.

Playmobil Ausstellung im Landesmuseum by TOC

Jaaa, cool, oder?!

Ich persönlich finde, es ist immer eine tolle Geschenkidee, Kultur gemeinsam zu erleben.
Solche Ausstellungen findet ihr garantiert auch bei euch in der Nähe, fragt doch einfach mal in der Touristeninfo eurer Stadt nach.

Natürlich geht das auch etwas klassischer, zum Beispiel mit einem Besuch in einem Kunstmuseum. Wenn ihr so einen Museumsbesuch dann noch mit einer Kleinigkeit aus dem Museumsshop verbindet, oder mit einem Kaffee und Stück Kuchen im Museums Café… ist das ganz große Geschenkliebe!! <3

Techniklastig

Wer genug von den feinen Künsten hat und etwas Handfesteres braucht, kann in Wolfsburg zum Beispiel direkt am anderen Ende der Stadt in die Autostadt gehen.
Dort gibt es nicht nur was zum Gucken, in Workshops kann man auch selber aktiv werden, und zwar nicht nur zu Autothemen.
Ganz viele Einrichtungen, egal ob Museen etc., bieten mittlerweile echt spannende Bildungsangebote nicht nur für kleine Kinder an. Schaut mal bei euch vor Ort, und ihr werdet garantiert fündig werden und erstaunt über das Angebot sein!

Vom Auto ist es zum Flugzeug nicht weit und wo ein Flugzeug ist, da ist in der Regel auch ein Flughafen zu finden. Und wo ein Flughafen ist, da gibt es vielleicht auch eine spannende Führung durch eben selbigen!

Hannover Erlebniswelt by TOC

In Hannover gibt es zum Beispiel die Erlebniswelt Hannover Airport. Dort werden Führungen unterschiedlicher Inhalte und Länge angeboten. Bei einer Exklusiv-Führung zum Beispiel könnt ihr ohne ein Rudel anderer Menschen sogar die Flughafenfeuerwehr besichtigen und zum Schluss sogar mit einem Auto über die Landebahn sausen!
Aber auch Rundflüge sind eine Geschenkmöglichkeit, die sich bei Flughäfen anbietet.

Wer noch nicht wieder zurück auf den harten Boden der Realität möchte, kann es ja auch mal mit einem Besuch im Planetarium probieren. Und mal ganz ehrlich: Wann wart ihr das letzte Mal im Planetarium?! Genau! Also: Zackichzackich, los, das hat uns doch schon früher als Kind so beeindruckt, oder?!

Selber machen

Und damit meine ich den Inhalt eurer Geschenke. In Form von Kochkursen der besonderen Art, wie zum Beispiel Sushi, Steaks & Whisky, Soßen-Special oder vegane Küche. Es gibt auch Kurse für ein Candle-Light-Dinner, und liebe Leute: Valentinstag ist ja quasi schon Übermorgen!! ;D

Kochtopf und leerer Teller by TOC

Übrigens bei Männern auch meistens sehr beliebt: Whisky oder andere Spirituosen-Verköstigungen! Am besten gleich einen Gutschein für zwei besorgen, damit der beste Kumpel mitkommen kann. Ich kann euch sagen: Damit seit ihr die weltbeste Freundin oder der weltbeste Bruder! ;)

Vom kulinarischen Genuss wieder zurück zum kulturellen Genuss und Geschenkmöglichkeiten in Form eines Sprachkurses, vielleicht als Vorgeschmack für den nächsten Urlaub, den es dann zum Geburtstag gibt?
Oder einen kreativen Kurs wie Bildhauerei oder 3D-Drucker selber bauen. Bei der VHS eurer Stadt werdet ihr garantiert fündig werden!
Ich finde, solche Geschenkgutscheine bieten sich ganz besonders für die Leute an, die sich selber so einen Kurs niemals selber gönnen würden, aber einen tierischen Spaß daran hätten oder es einfach nur mal ausprobieren wollen.

Wellnessgutschein by TOC

Gleiches gilt für Wellness oder Massagen. Und mal ganz ehrlich Hand hoch: Wer beschenkt sich in der Hinsicht selber? Jaaaa, kenn ich, mach ich auch zu selten. Umso mehr freut man sich doch dann, wenn man quasi zu seinem Glück und zur Entspannung „gezwungen“ wird. ;)

Klassiker

Je nach Typ des zu Beschenkenden kommen auch Geschenkklassiker wie Theater- oder Kinogutscheine in Frage. Je nachdem, bietet sich hier eine Vorauswahl an Stücken bzw. Filmen an. Und ihr könnt das aktuelle Programmheft mit schenken oder kreativ als Verpackung nutzen.

Kinogutscheine by TOC

Zwar auch ein Klassiker, aber für mich schon eher der besonderen Art: Ein Besuch in der Oper oder im Musical. Vielleicht kommt auch ein Konzert in Frage?

Selbst wenn der Film, die Aufführung  oder das Konzert dann nicht der Hit ist, kann man sich trotzdem einen schönen Abend machen. Es kommt ja auch auf die gemeinsame Zeit und Unternehmung an.
Meine Oma und ich erinnern uns zum Beispiel immer noch köstlich an eine moderne Theaterinszenierung vom „Kaufmann von Venedig“. Diese hat sie vor zwei Jahren geschenkt bekommen und die Inszenierung hat einvernehmlich nicht unseren Geschmack getroffen. Trotzdem, vielleicht aber auch gerade deswegen war der Abend ein Highlight und ist uns immer noch in schöner, lustiger Erinnerung, über die wir gemeinsam lachen können.

Reisen

Mit Reisen meine ich natürlich keinen all-inclusive Karibikurlaub für drei Wochen. Außer natürlich, euer Geldbeutel gibt es her. (Ich würde übrigens mal gerne auf die Big Major Cays und mir die badenden Schweinchen anschauen. Nur mal so. Am Rande erwähnt. Man kann´s ja mal versuchen. ;D ) Ich meinte mit Reisen eher so etwas wie einen eintägigen oder Wochenend-Städtetrip.

London 2015 by TOC

Bei einer Anreise mit der Bahn wird dieses Geschenk wahrscheinlich auch das mit der größten Wahrscheinlichkeit an gemeinsam verbrachter Zeit werden. ;)
Bei der Bahn gibt es manchmal tolle Aktionen wie zum Beispiel für 70€ zwei Tickets quer durch Deutschland, Schweiz oder Österreich. Das hat meinen Eltern einen Ausflug nach Wien beschert. Und mir hinterher zwei strahlende Gesichter beim gemeinsamen Fotos gucken. :)

Pro-Tipps zum Zeit verschenken

Wenn ihr bei meinen Anregungen auf den Geschmack und eine Idee gekommen seid, einem lieben Menschen etwas gemeinsame Zeit und ein gemeinsames Erlebnis zu schenken, habe ich noch ein paar Tipps für euch.
Ich liebe nämlich diese Art der Geschenke und zelebriere dies nun auch schon seit etlichen Jahren. Dadurch konnte ich einige Erfahrungen sammeln, wie Zeit verschenken keine Zeitverschwendung und ein Gutschein nicht zum Gutschwein wird.

Jetzt wird´s offiziell und verbindlich

Wer kennt das nicht? Ein aus Verlegenheit selbst zusammen geschusterter Gutschein über ein Frühstück in der eigenen Küche. Der Küche des Beschenkten. Natürlich. Hm.
Natürlich kann so ein Geschenk auch etwas Besonders sein, aber ihr wisst, was ich an dieser Stelle damit meine. Und so etwas bringt nicht nur euch, sondern auch euer Gegenüber in Verlegenheit.
Und so ein Gutschwein wird mit Sicherheit nie eingelöst. So etwas lohnt sich also nur, wenn ihr dem Beschenkten eigentlich gar nichts schenken möchtet, denn so ein Gutschwein ist genau genommen kein Geschenk, sonder vielmehr wie Nichts schenken.
Das ist also die kostensparendste Variante. Allerdings hättet ihr euch dann das Ganze auch komplett sparen können.

Besser kommt an, einen echten, richtigen, offiziellen Gutschein direkt vom Anbieter zu schenken.
Mittlerweile bieten alle Institutionen, bei denen man Führungen, Besichtigungen, Patenschaften, Abende etc. erleben kann, in der Regel selber Gutscheine an, die hübsch und passend zum Anlass designed sind.
So ein offizieller Gutschein mit ´nem Stempel macht einen verbindlicheren Eindruck und zeigt: Ihr meint das ernst. Das ist kein Verlegenheitsgeschenk. Denn: Ein schon bezahlter Gutschein wird immer eingelöst.

Termine, Termine, Termine

Verbindlichkeit ist beim Gutscheinschenken für mich das A und O. Das betrifft auch den Termin zur Einlösung.
Daher kann ich nur raten: Nehmt zur Geschenkübergabe euren Kalender mit und macht direkt, nach dem die ersten Freudentränchen getrocknet sind, einen Termin mit der beschenkten Person aus.

Termine machen by TOC

Und bucht diesen Termin dann auch am nächsten (Werk-)Tag! Sonst landen wir ganz schnell wieder beim Frühstück in der eigenen Küche mit dem Gutschwein…

Königsdisziplin

Ein hochoffizieller, schon fertig designeter Gutschein in einem Umschlag bedeutet nicht, dass ihr nicht selber auch noch kreativ bei der Geschenkgestaltung werden dürft! Ich persönlich finde, dem offiziellen Gutschein eine persönliche Note durch eine kreative, selbst hergestellte (= gebastelte ;) ) Umverpackung zu geben, ist die Königsdisziplin unter den Gutscheingeschenken.
Damit zeigt ihr: Ich habe mir nicht nur Gedanken über ein Geschenk gemacht und will Zeit mit dem Geschenkempfänger bei einem besonderen Anlass verbringen und so Erinnerungen schaffen. Ich finde, ihr zeigt damit auch, dass ihr noch zusätzlich Zeit und Gedanken direkt beim Basteln in den Beschenkten „investiert“ habt. Und da geht doch jedem das Herzchen auf, oder? <3

Es muss natürlich nicht immer unbedingt eine originelle Geschenkverpackung sein. Auch die Übergabe des Geschenks kann man schön gestalten.
Eine Fisch-Patenurkunde habe ich zum Beispiel schon mal direkt vor Ort verschenkt. Das heißt, ich habe erst nur einen Museumsbesuch mit dem Beschenkten „vorgetäuscht“ und dann die Urkunde direkt vorm Aquarium gezückt. Große Augen bei Pate und Fisch. Herrlich! :)

Nächster wichtiger Tipp: Das Portemonnaie vom Beschenkten bleibt bitte zu.
Wer freut sich schon über ein Geschenk, das einem als Geschenkempfänger selber noch Kosten verursacht, um überhaupt erst an das Geschenk ran zu bekommen? Richtig. Niemand.
Also: Schenkt nur „komplette“ Geschenkgutschein-„Pakete“.
Zum Beispiel einen Städtetrip inklusive Essen und Trinken. Das muss nicht im teuren Restaurant, sondern kann auch ein kleines Kehrpaket mit einer Stulle, einem Apfel und einem Saft sein. Egal, wie eure Verpflegung auf eurer Tour aussehen soll: Sie sollte von euch mit organisiert und finanziert werden.
Für einen Ausflug in die Natur zum Beispiel organisiert gleichzeitig die Möglichkeit für den Beschenkten, dort auch bequem hinzukommen. Ihr könnt ihn zum Beispiel selber mit dem Auto abholen oder die Verbindungen mit den öffentlichen Verkehrsmöglichkeiten raussuchen. Und die Fahrkarten bezahlen. Ist klar, oder?

Denkt immer vom Beschenkten aus. Meine Oma hat sich über den Theaterbesuch gefreut, weil es für sie keine Umstände bereitet hat.
Weder musste sie sich über Mobilität Gedanken machen, weil ich sie von ihre Haustür ins Theater und wieder zurück gefahren habe. Noch war der Termin schon am nächsten Tag oder zu einer Uhrzeit, der ihrer Terminplanung oder ihrem Tagesablauf nicht entsprochen hätte und somit vielleicht unkomfortabel für sie gewesen wäre.
Dieser Tipp kommt, wie gesagt, auf den Beschenkten an. Wenn ihr jemandem ein Geschenk macht, was denjenigen etwas aus seiner Komfortzone herausholen soll, ist Unbequemlichkeit vielleicht sogar Teil des Geschenks.

Fazit: Ein Geschenk soll Freude bereiten und nicht zu einer lästigen Zusatzbelastung für alle Beteiligten werden. Den Aufwand und das sich Gedanken machen hält jeder so, wie er und der Geschenkeempfänger es mag.

Ich hoffe, bei meinen Anregungen war die eine oder andere Idee für ein Last Minute Weihnachtsgeschenk für euch dabei und ich wünsche euch schon jetzt eine schöne gemeinsame Zeit, mit gemeinsamen Erlebnissen und später gemeinsamen Erinnerungen mit <3.

Habt ihr noch weitere Geschenkideen für die Lieben, die schon alles haben?

PS: Bei einem Besuch bei den Schweinen auf den Big Major Cays kann ich mir gut vorstellen, das sich anbietet, etwas Futter und Sonnencreme mitzunehmen. ;)

(Dies ist kein gesponserter Post. Alle Anregungen mache ich, weil ich sie persönlich für empfehlenswert halte.)

You Might Also Like

6 Comments

  • Reply
    Nika
    21. Dezember 2015 at 16:00

    Hallöchen Sunray,

    Das ist aber eine schöne Sammlung an Geschenk-Ideen. Ich bin eigentlich nicht so der Freund von Gutscheinen schenken, aber die Idee mit dem Kalender dabei haben, um direkt einen Termin zu machen, hat mich dann doch überzeugt. Ich finde, Unternehmungen zusammen sind ein tolles Geschenk. Ich verschenke gerne auch Theater- oder Konzertkarten. Da steht der Termin schon fest und man kann sich drauf freuen. Oder eben Selbstgemachtes zum Naschen. Kommt auch immer gut an. :-)

    Liebe Grüße
    Nika

    • Reply
      The Organized Cardigan
      21. Dezember 2015 at 21:05

      Liebe Nika,
      viiiiielen lieben Dank für dein Kommentar, ich freue mich, dass ich dich doch für Gutscheine begeistern konnte! :) Was leckeres, mit Liebe gemachtes würde ich aber auch nehmen ;) ♡
      Hab einen schönen Abend und ein schönes Weihnachtsfest!
      Ganz liebe Grüße zurück
      Sunray

  • Reply
    Frau DingDong
    21. Dezember 2015 at 18:30

    Das ist die beste Zeit-statt-Zeug Geschenk-Ideen-Sammlung, die ich im Netz bisher gelesen habe!
    Und das ist wirklich mein völliger Ernst. Sonst heißts immer nur „Schenk doch lieber Erlebnisse statt Zeug“ und dann kommt nie was Konkretes. Das mit den Tierpatenschaften find ich super!

    • Reply
      The Organized Cardigan
      21. Dezember 2015 at 21:00

      Liebe Frau DingDong, you made my day!! Vielen lieben Dank, dass freut mich sehr!! :)
      Ja, Geschenke, mit denen man noch was Gutes tun kann, liebe ich auch sehr.
      Danke für dein Kommentar und hab ein schönes Weihnachtsfest!

  • Reply
    Nicole
    23. Dezember 2015 at 7:48

    Liebe Sunray,

    da hast Du uns aber schöne Geschenkideen mitgebracht. Gutscheine, wie Du sie vorstellst, mag ich sehr. Besonders die Tierpatenschaften mag ich sehr, zumal ich selbst Tierheimpatin bin.

    Wünsche Dir einen entspannten Tag!

    Liebe Grüße
    Nicole

    • Reply
      The Organized Cardigan
      23. Dezember 2015 at 19:51

      Hallo liebe Tierpatin! :) Ich freue mich sehr, dass dir meine kleine Ideensammlung gefällt! :-* Der Tag war hier relativ entspannt, die letzten Sachen für morgen abgeschlossen und dann kann es morgen gemütlich weiter gehen! :) Ich bin gespannt, wie unsere diesjährigen Geschenke ankommen. Wobei: größtenteils bekommen die Beschenkten das, was sie sich gewünscht haben. Auch eine gute Sache. ;)
      Ich drücke dich ganz dolle, mach dir einen schönen Abend! :) <3

    Leave a Reply