Kalender Review Passion Planner

Alle Jahre wieder

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und damit stand ich schon vor einigen Wochen – wie in jedem Jahr um die Zeit – vor der Frage: Welchen Kalender benutze ich nächstes Jahr?

Passion Planner Organisiert durchs Leben

Eine ziemlich lange Zeit habe ich den Moleskine Kalender mit der Aufteilung 1 Woche auf 1 Seite genutzt. Der Platz zum Schreiben war für mich optimal, der Platz des Wochenkalendariums hat für meine Termine vollkommen ausgereicht.
Meine Bedarfe haben sich allerdings im Laufe der Jahre geändert, ich brauchte nun mehr Platz für Termine, und so bin ich Ende 2014 zu meinem Lediberg Kalender gekommen, den ich nach wie vor nutze. (Eine ausführliche Review zu diesem Kalender findet ihr in meinem Beitrag „Organize Your Time: Kalenderliebe„.)

Der Lediberg ist zwar mittlerweile ohne sein Hardcover in meinen nudefarbenen Filofax Original gezogen, aber die Übersicht 1 Woche auf 2 Seite mit Zeitleiste für jeden Tag und Platz für Notizen entspricht mir nach diesem Probejahr immer noch sehr.
Das er in meinen Filofax passt, fand ich natürlich großartig, zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen und große <3! :)

Lediberg Kalender im Filofax 2 by TOC

Allerdings hat mich mehr und mehr gestört, dass die Stundenangaben in den Zeitleisten auf volle Stunden beschränkt sind, was der Größe des Kalenders geschuldet ist.

Wer suchet, der findet

Also musste für 2016 ein vergleichbarer Kalender her, der einfach ein bisschen mehr Platz bietet.
Durch meine immerwährende Neugier und Ausschau auf / nach unterschiedliche/n Kalenderarten bin ich Mitte dieses Jahres auf den Passion Planner aufmerksam geworden und habe ihn mir im Oktober bestellt.
(Ihr merkt: Mitte des Jahres bis Oktober?! Jaaa, es hat ein bisschen gedauert, bis mich meine Neugier und Kalendernerdigkeit doch noch dazu getrieben haben, ihn mir zu bestellen. Warum das so lange gedauert hat, erzähle ich euch später.)

Der Passion Planner kommt ähnlich wie der Moleskine in einem schwarzen Softcover daher, auf dem vorne das Logo eingeprägt ist.
Der Kalender hat die Außenmaße 14,5 x 21 cm, was der Papiergröße A5 entspricht, und kommt mit einer Dicke von 1,8 cm im ersten Augenblick recht klobig daher.

Passion Planner Grössenangaben by TOC

Dies liegt allerdings an einer der tollen Eigenheiten des Kalenders: Er verfügt nicht nur wie der Lediberg Kalender über eine horizontale Wochenaufteilung mit 1 Woche auf 2 Seiten, sondern auch über eine tägliche Zeitleiste im Halbstundentakt.

Passion Planner Wochenübersicht 2 by TOC

Passion Planner Wochenfokus und Zeitleiste by TOC

Außerdem verfügt er über Monatsübersichtsseiten mit 1 Monat auf 2 Seiten, zu der auch jeweils 2 Reflexionsseiten gehören.

Passion Planner Monatsübersicht 2 by TOC

Passion Planner Monatsfokus und Monatsreflexionen by TOC

Auf einen Kalender mit Monatsübersicht und Wochenübersicht habe ich schon lange geschielt, denn diese Aufteilung ist in der Regel nicht in den „deutschen“ Kalenderformaten zu finden, zumindest ist mir noch keiner in den unterschiedlichsten Geschäften in die Hände gefallen.
(Allerdings kann man sich auf der Seite www.persoenlicherkalender.de einen Kalender in ähnlichem Format und eigenem Design zusammenstellen. Aber irgendwie brauche ich wohl meine Zeit mit solchen Entscheidungen, und vielleicht bestelle ich mir so einen „persönlichen Kalender“ dann nächstes Jahr. ;) )

Ich habe mir die undatierte Version in der Größe Compact bestellt, die mit dem Wochentag „Montag“ beginnt. Aus dem Grund, dass mein Kalender undatiert ist, wurden die Monatsseiten kompakt an den Anfang des Kalenders vor die Wochenseiten gepackt. Bei den datierten Versionen scheint dies anders zu sein.

Am Ende des Kalenders befinden sich jeweils 28 linierte und karierte Seiten, die somit auch hier wieder genug Platz für Notizen bieten.
Zusammengehalten wird dieser Kalender ebenso wie der Moleskine oder auch der week view compact von Ann-Kathrin durch ein schwarzes Gummiband.

Passion Planner Froschtasche Sticker und Gummibandverschluss by TOC

Hinten innen befindet sich ebenso eine Froschtasche, in der zum Beispiel lose Zettel aufbewahrt werden können. Hier findet man auch einen Aufkleber mit einem schwarz/weiß designten Logo vom Passion Planner, den man auch vorne auf das geprägte Logo kleben kann. Oder an´s Auto, um sich als Fan zu outen. *Scherz* ;)

Das Besondere am Passion Planner

Ich finde die Aufteilung schon mal ganz großartig (zumindest bis jetzt in der Theorie), was den Kalender aber eigentlich besonders macht, sind die Geschichte und das Konzept, welche/s hinter bzw. in dem Kalender stecken und Angelia Trinidad nicht zur Erfinderin des Kalenders, sondern mittlerweile auch zur Eigentümerin eines kleinen Unternehmens gemacht haben.

Passion Planner Story by Angelia Trinidad Homepage Screenshot

Nachdem Angelia gut ausgebildet mit dem College fertig war, wusste sie nicht wirklich, in welche Richtung ihr Leben nun weiter gehen sollte, sie fühlte sich leer und orientierungslos. Angelia realisierte, dass in ihrem Fall das Bildungssystem und das, was es vermittelt, ihre Verbindung zu ihren Leidenschaften gekappt hatte. Sie wusste einfach nicht mehr, wer sie eigentlich war und was sie aus ihrem Leben machen wollte.
Nach dieser Erkenntnis kreierte sie zunächst für sich selber den Passion Planner, mit dem sie ihrer Leidenschaft (Passion) wieder näher kommen und diese auch umsetzen wollte (planen). Da ihr Planner gut für sie funktionierte, wollte sie ihn auch anderen Menschen, denen es ähnlich wie ihr ging, zur Verfügung stellen, um ihnen zu helfen.
So finanzierte Angelia Trinidad in einem nächsten Schritt die Produktion von weiteren Passion Plannern per Crowdfunding und kann zum heutigen Tag auf ein erfolgreiches kleines Kalender-Business schauen, welches sie sich durch ihre Leidenschaft erschaffen hat.

Im Grunde handelt es sich bei Angelias Konzept um die SMART Methode, die beschreibt, wie Ziele beschrieben und erreicht werden können.
Jedoch kombiniert sie diese Methode in ihrem Kalender täglich auf eine sehr liebevolle und motivierende Art mit ermutigenden Sprüchen und kleinen Arbeitsaufträgen, viel Platz und Anregungen zum Ziele und Träume formulieren und reflektieren, sodass man auf jeder Seite des Kalenders merkt, dass ihr das Thema, seine Leidenschaft im Leben zu finden und zu realisieren, eine Herzensangelegenheit ist.

Die Anleitung, wie der Kalender am besten zu nutzen ist, und wie man seine Ziele und Träume findet und verwirklicht, findet sich ganz zu Anfang, wenn man den Kalender aufschlägt.
Passion Planner Anleitung und Roadmap erstellen by TOC

Dieser Anleitung schließt sich dann Platz zum angeleiteten und konkreten Ziele und Pläne schmieden an.
Diese Möglichkeit findet sich zusätzlich auch noch einmal in der Mitte des Kalenders. Ich nehme an, es wird sich um die Jahresmitte handeln (da mein Kalender undatiert ist, kann ich gerade nur schätzen).

Erstes Fazit

Einen kleinen Wer­muts­trop­fen gibt es bereits: Der Inhalt passt nun natürlich nicht mehr in meinen Filofax. Irgendeinen Haken muss das Ganze ja haben. ;) Das wusste ich ja aber schon bei der Bestellung.
Außerdem merke ich jetzt schon, dass ich auf Grund der Trennung von Monats- und Wochenseiten zwei Lesezeichenbändchen gebrauchen könnte, statt nur das eine, mit dem der Kalender ausgestattet ist. Das lässt sich ja aber ganz einfach selber beheben, in dem man das vorhandene Bändchen entweder zweiteilt (zerschneidet) oder ein zweites einklebt.
Das Papier ist ebenfalls anders, als ich es erwartet hätte (hab ich nicht richtig bei der Bestellung gelesen, steht nämlich auf der Bestellseite gaaanz unten ;) ) und was ich bislang kannte: Es handelt sich um 100 Gramm Papier und ist damit deutlich dicker, als zum Beispiel das Papier von Moleskine.

Mein Passion Planner hat mich 24,99$ (US Dollar) plus 13$ Versandt gekostet, was umgerechnet ca. 34€ waren. Darum hat es bei mir auch etwas mit der Entscheidung gebraucht, bis ich mir so einen kostspieligen Kalender zugelegt habe. (Aaaah! Darum hat sich das mit der Bestellung von Mitte des Jahres bis Oktober gezogen! ;) )
Meine Entscheidung wurde allerdings schon mit einem ganz anderen Highlight belohnt, was mein kleines Herzchen ja ein wenig vor Freude hat „ausflippen“ lassen: Der Kalender wurde mir tatsächlich und in Echt mit FedEx geliefert! Leute, wie genial ist das denn bitte?! Zumindest für jemanden wie mich, die nicht jeden Tag etwas in USA bestellt. :)

Ich bin gespannt, wie sich der Kalender so im „Echtbetrieb“ handhaben lässt. Ich konnte es ja nicht abwarten, und habe ihn auch schon ein bisschen angefangen auszufüllen, obwohl noch nicht 2016 ist. ;) Mal schauen, ob ich mich noch weiter zusammen reißen kann, oder einfach mein neues Kalenderjahr schon jetzt starte. :)

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr schon einen neuen Kalender für 2016? Nutzt ihr jedes Jahr das gleiche Kalenderformat, vielleicht auch immer vom gleichen Hersteller oder sucht ihr noch nach einem Neuen und konntet euch noch nicht entscheiden? Kennt ihr den Passion Planner schon, habt ihn vielleicht sogar schon selber benutzt und könnt / mögt hier darüber berichten?

(Dies ist kein gesponserter Beitrag, ich habe alle Artikel selber gekauft und er spiegelt meine persönliche Meinung wieder.) 

You Might Also Like

11 Comments

  • Reply
    sonja
    22. November 2015 at 21:44

    Danke für den Tipp! Der Kalender klingt wirklich toll! Ganz nach meinem Geschmack!
    Liebe Grüße,
    Sonja

    • Reply
      The Organized Cardigan
      11. Dezember 2015 at 20:32

      Liebe Sonja, ich danke dir für deinen lieben Kommentar! Das freut mich, wenn ich dir eine schöne Leserunde und Anregung bescheren konnte! Hab einen schönen Abend und fühl dich gedrückt!
      Ganz liebe Grüße zurück, Sunray

  • Reply
    Frau DingDong
    22. November 2015 at 22:02

    Vielen Dank für die ausführliche Vorstellung! Ich habe mir neulich auf der Website mal das .pdf gezogen und eine Woche zur Probe ausgedruckt. Beim Ausfüllen hatte ich gleich 2 AHA!-Erlebnisse: 1. Ich ziehe viele Dinge einfach immer noch nicht durch, weil sie in meinem Alltag nicht zur Routine gehören und 2. ist für mich nach wie vor so eine Aufteilung mit Stundenfenstern völlig überflüssig, da ich mich – im Gegensatz zu früher – weniger selbst einteilen muss sondern „nur“ Aufgaben arbeiten darf. Ich habe so wenige Termine, da reicht mir im Filofax tatsächlich das 1 Woche auf 1 Seite Format.
    Da ich dieses Jahr ganz gut mit einem Merge aus Filofax und Bulletjournal gefahren bin, werde ich es für 2016 so beibehalten und mehr an der Routine arbeiten.

    • Reply
      The Organized Cardigan
      11. Dezember 2015 at 20:38

      Hallo Frau DingDong! :)
      Hachjaaaa, mein Filofax wird mir garantiert fehlen, darum bin ich jetzt doch noch nicht vorzeitig in den Passion Planner umgezogen, sondern nutze noch auf die letzten Minuten meine Lediberg/Filofax-Kombi. ;)
      Finde ich total super, dass dir die Möglichkeit mit dem .pdf schon weiter geholfen hat! Und deinem 1. kann ich mich anschließen. Ziele bleiben halt so solange Träume, bis wir tatsächlich anfangen sie umzusetzen. Und das meint: nicht nur theoretisch planen. ;D
      Ich freue mich, dass du zzt. ein gutes System für dich gefunden und mit uns geteilt hast! Das mit dem Bulletjournal sieht ja immer so toll aus, aber für mich ist dieses System leider nischte. Hmpf. ;D
      Fühl dich gedrückt und danke für dein Kommentar!
      Liebst, Sunray

  • Reply
    Anne
    23. November 2015 at 16:50

    Oh toll, ich finds so cool, dass du mich in Kalenderdingen immer auf neue Ideen bringst. Durch dich hab ich auch erst vom weekview gehört, den ich aktuell nutze. Allerdings wünsche ich mir für 2016 eine Wochenübersicht mit mehr Platz zum Eintragen für die einzelnen Tage und vor allem nicht nur die Verwaltung von Terminen, sondern auch eine Möglichkeit, mir Ziele zu setzen und diese dann im Kalender zu verwalten. Da kommt mir der Passion Planner ja wie gerufen. ;-) Hatte mir auch noch den Top-Down-Planner angeschaut, der ist ähnlich, bloß teurer und irgendwie businessmäßiger.

    • Reply
      The Organized Cardigan
      11. Dezember 2015 at 20:31

      Liebe Anne,
      herzlich willkommen auf The organized Cardigan und vielen Dank für dein Kommentar! Entschuldige bitte meine späte Antwort!
      Ich freue mich VOLL, dass ich dich in Kalenderangelegenheiten auf neue Ideen bringen kann! Dann habe ich ab Mitte / Ende Januar bestimmt noch was für dich, was ich gestern bei einer Crowdfundingaktion bestellt habe. *staytuned* Und außerdem kann ich das nur an dich zurück geben: Den Top-Down-Planner kannte ich wiederum noch gar nicht, vielen lieben Dank für die Info, der klingt auch total spannend!
      Hast du dir denn nun auch den Passion Planner bestellt?
      Ganz liebe Grüße, ich freue mich sehr, dass du hier her gefunden hast!
      Sunray

  • Reply
    Nika
    24. November 2015 at 13:55

    Hallo,

    Eine sehr schöne Vorstellung, die ich mit großem Interesse gelesen habe. Ich finde den Kalender sehr hübsch und ansprechend, auch die Frosch-Tasche finde ich klasse. Das wäre echt was für mich, allerdings nutze ich seit gut 2 Jahren keinen Papierkalender mehr, sondern habe alle Termine im iPhone drin. Das hat für mich den riesen Vorteil, dass ich anderen Menschen eine Freigabe für diesen Kalender geben kann (meinem Freund zum Beispiel) und den Kalender nicht mit mir rumschleppen muss. Da ich recht häufig ohne Tasche oder Rucksack unterwegs bin und nur Portemonnaie, Schlüssel und iPhone dabei habe, ist das für mich sehr praktisch. Hübsch finde ich Papierkalender trotzdem. Und praktisch. und eine schöne Erinnerung. Aber hier überwiegt für mich der tagtägliche Nutzen.

    Liebe Grüße
    Nika

    • Reply
      The Organized Cardigan
      11. Dezember 2015 at 20:24

      Liebe Nika, entschuldige meine späte Antwort!
      Ich freue mich SEHR, dass dir die Vorstellung so gut gefallen hat! <3 Deine digitale Variante kann ich sooo gut verstehen, ich habe diesen Anlauf auch schon ein paar Mal unternommen bin aber immer wieder zurück zum Papier gekehrt! ;D #ausGründen
      Vielen Dank für dein Kommentar, hab einen schönen Abend und ein tolles Jahr 2016!
      Ganz liebe Grüße
      Sunray :o*

  • Reply
    Frau Tunichtgut
    26. November 2015 at 19:19

    Hallo, liebe Sunray!
    Man merkt, dass dir dein kleiner Passion Planner schon richtig ans Herz gewachsen ist – so begeistert wie du über ihn berichtest. (Das Bändchenproblem wirst du bestimmt noch gut lösen können. Und… dickeres Papier hat durchaus auch Vorteile. Ich persönlich ziehe das dünnerem sogar vor.)
    Ein toller Blogartikel! Schön, dass du auch ein paar Hintergrund-Informationen mit eingebaut und die Geschichte des Kalenders ein wenig näher beleuchtet hast! Das fand ich besonders interessant. :)
    Dass du dir mit deiner Kalenderwahl Zeit lässt, kann ich gut nachvollziehen. Schließlich begleitet einen der Kleine ja durch ein ganzes Jahr, jeden Tag. Ich brauche auch immer eine halbe Ewigkeit bis ich mich wirklich endgültig für einen bestimmten Planer entscheide und dabei dann eigentlich doch immer wieder zum selben Hersteller zurückkomme. :D Ich nutze schon seit etlichen Jahren die schönen Paperblanks-Dayplanner. Die haben’s mir irgendwie angetan. Sowohl was die Optik als auch die Wocheneinteilung und Notizen-Flächen angeht. Für die Uni und den Alltag finde ich das absolut ausreichend. Alle anderen Planungen, wie Blog-Angelegenheiten o.ä. werden bei mir sowieso in ein separates Notizbuch ausgelagert. So kommt sich nichts in die Quere. ;)

    Auf ein tolles Kalenderjahr 2016!
    Ich wünsche dir ganz viel Freude mit deinem Passion Planner!
    Liebe Grüße
    Tina

    • Reply
      The Organized Cardigan
      11. Dezember 2015 at 20:22

      Liebe Tina,
      entschuldige, dass ich so spät antworte und VIELEN LIEBEN DANK für dein tolles Kompliment und die Rückmeldung!! Darüber habe ich mich SEHR gefreut! :o* <3
      Die Paperblanks sind auch wirklich schön, und es gibt sooo viele schöne Motive, hach, ich kann dich gut verstehen. Und die Haptik ist auch toll, oder?!
      Ich habe nun doch noch gar nicht richtig mit meinem Passion Planner angefangen, ich dachte ja, ich kann mich nicht zurück halten. ;D Aber irgendwie gehts jetzt doch. ;)
      Wenn du / ihr mögt, berichte ich gerne mal zwischendurch, wie "das Leben" mit dem Planner sich so gestaltet?
      Ganz, ganz liebe Grüße, hab einen schönen Abend und ebenso ein wunderbares Jahr 2016!
      Sunray

  • Reply
    Unsere Netzhighlights - Woche 1/16 | Apfelmädchen & sadfsh
    3. Januar 2016 at 9:10

    […] (Kalender & Inspiration) für das neue Jahr. Ergänzen möchte ich ihre Auflistung noch durch den Passion Planner und […]

  • Leave a Reply